Trinken - gestern heute morgen

LIBATION!VEGETAL – ALPENKRAUTS IM SCHNEEWEIß

In Gin/Genever on Oktober 6, 2010 at 3:44 pm

Es ist offiziell: Auf LIBATION! Kann man sich eben verlassen: ab jetzt jeden Donnerstag im Kaminzimmer des Schneeweiß!
Kulinarisches, historisches, interessantes, gutes, regionales,  unverbrauchtes, neus und altes Trinken in wöchentlichem Rhythmus und monatlichem Wechsel der Libationen.

Herbstthema Oktober: ALPENKRAUTS!

Es kommen unteranderem zur Aufführung:
– wiederentdeckte Preprohibitionsklassiker wie der „Last Word“ mit London Dry Gin, Maraschino, Chartreuse Verde und frischer Limettensaft – ein beeindruckender Drink um zu zeigen dass ein exelenter Cocktail mehr ist als die Addition seiner Bestandteile – man schmeckt sie alle, und doch kann man kaum sagen wo der eine aufhört und der nächste beginnt…

– ein aromatisch-kräuteriger Champagner Cocktail mit einem Dash Chartreuse Elixir Végétal –  dem Urrezept aus dem die Kartäusermönche über die Jahrhunderte ihre Liköre entwickelt haben;

– würzig-aperitifes im Stil eines Negroni nur eben mit ganz anderen Mitteln, wie z.b. fassgelagertem Aquavit, italienischem Artischocken Amaro, trockenem Fino Sherry und Peach Bittres

– Einem Smasch auf Genever-Basis aus Terringtons „Cooling Cups and Dainty Drinks“ von 1862 (DIE Referenz für gehobene anglo-amerikanische Trinkansprüche im 19. Jahrhundert), mit frischer Minze und frischer Verbene.

Und noch vieles mehr natürlich, durch das Ihr euch dann an jedem Donnerstag im Oktober durchtinken könnt.

Zur Grundspirituose des letzten Drinks bin ich ganz frisch vom Meister persönlich noch mal über historische und kulinarische Fakten aufgeklärt worden: David Wondrich, booklyner „Drink- and Bar-Historian“ (studiert hat er aber wohl Englisch und Geschichte, soweit ich weiß…), Autor für das Esquire Magazine, Autor des Meilensteins „Imbibe!“ hielt Hof auf dem diesjährigen Bar Convent Berlin und sprach und verköstigte mit uns 15 Gins und Genevers und sogar ein Steinhäger war dabei…! Also: wer liebt fragt, bekommt den Drink auch mit dem guten Schlichte Urbrand! Oder – noch beeindruckender und historisch wie geschmacklich kaum zu topen – OLE BOOM aus Halle, Westfalen. Eine der drei Regionen ausserhalb der Niederlande und Belgien die laut EU-Recht Genever herstellen dürfen und dies in diesem speziellen Fall auch schon auf sehr seriösem Niveau tun, nachdem der UrUrgroßvater (oder war es ururur?!) des jetzigen Brennereibesitzers im 19. Jahrhundert in Antwerpen in die Lehre ging.

Und schon wieder so eine hübsche Flasche… (siehe oben) , aber das kennt ihr ja schon vom „Improved Holland Gin Cocktail„.

  1. Na hoffentlich keimen in dem Kaimzimmer des Schneeweiß dann heute Abend viel leckere Drinks. Die lassen sich in dem Kaminzimmer sicher jahreszeitgemäß gemütlich verköstigen.
    Hört sich alles sehr verführerisch an!

  2. jaja, legasthenie wird ja warscheinlich im alter auch eher schlimmer als besser. aber die drinks sind gut angekommen und darauf kommts darauf kommt jawohl an!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: